Gelungener SSGO-Event für Spitzensportler, Crumbacher Kinder und Zuschauer in Fränkisch-Crumbach

Ursprünglich war ein „einfaches“ Inline-Rennen des ArGe-West-Cups vorgesehen, doch dann kam der Deutsche Skiverband nach Terminkomplikationen auf die SSG Odenwald (SSGO) zu mit der Bitte, gleich die Deutschen Meisterschaften auszurichten. Die SSGO nahm sich der Herausforderung an und fanden mit dem Areal Jahnstraße/EDEKA-Parkplatz in Fränkisch-Crumbach eine „Arena“, die den Anforderungen in hohem Maße gerecht wird. Ein 8köpfiges Organisationsteam machte sich an die Arbeit, um am 26. August 2018 mit 40 Helfern einen außergewöhnlichen Event zu kreieren, der auch bewusst neue Akzente setzen sollte.

 

Slalomstrecke Jahnstraße in der Totalen mit Elena Menke (SK Winterberg)

 

Die „Arena“ erwies sich als Glücksgriff. Rund um das Kampfrichterzelt waren Slalom-Zieleinfahrt, Skitty-Parcours, Fahrerlager und Infrastruktur wie Gastronomie / Zelt / Toiletten angeordnet und mit wenigen Schritten erreichbar. Dennoch war für alle Einrichtungen viel Platz vorhanden. Die 220 Meter lange und in Richtung Start mit bis zu 7,5 % Gefälle steiler werdende Slalomstrecke war aus dem Zielbereich in voller Länge bis zur Startrampe einsehbar. Die Arena mitten im Dorf lockte außergewöhnlich viele Zuschauer an, welche den Zielbereich und den Streckenrand füllten. Die Anordnung schaffte eine Stadionatmosphäre, die in dieser Form bei Inline-Veranstaltungen sonst nicht zu erleben ist. Akustisch wurde die Szenerie mit Kuhglocken-Geläut untermalt. Dazu moderierte die 17jährige Johanna Frank die Veranstaltung souverän und führte die zahlreichen Zuschauer mit kompetenten Einblicken in diesen Sport aus der Athleten-Perspektive durch den Tag. Insgesamt 15 Vereine und 5 Schulen hatten Teilnehmer für diese Veranstaltung im Odenwald gemeldet. Die meisten Teilnehmer kamen aus NRW und Baden-Württemberg, den weitesten Weg hatte das Team vom SC Fürstenfeldbruck.

 

Siegerehrung mit Bürgermeister Eric Engels und Moderatorin Johanna Frank

 

Einen bewussten Akzent setzte die SSGO mit der Positionierung des Geschicklichkeitswettbewerbs „Skitty“. Der extrem gute Asphalt auf dem großen Gelände und die Tatsache, dass derzeit viele örtliche Grundschüler den Einstieg in die Inline-Trainingsgruppen der SSGO testen, führten zu der Entscheidung, dem Skitty dieses Mal eine herausgehobene Position in der Veranstaltung einzuräumen. Daher entschied sich der Veranstalter zu folgenden, nicht unbedingt üblichen Maßnahmen:

  • Skitty-Wettbewerb zur „besten Sendezeit“ vor dem Finaldurchgang der DM
  • Skitty-Parcours als zentrales Element dem Gelände neben Fahrerlager und Kampfrichterzelt
  • Elektronische Zeitmessung
  • Frühzeitige Freigabe zum Üben
  • Freigabe für alle Altersstufen
  • Moderation des Skitty-Wettbewerbs

So wurde der Skitty-Wettbewerb ein großer Erfolg. Mit Freude und ohne Berührungsängste wurde er von 60 Teilnehmern – vom Spitzen-Athleten über „alte Inline-Haudegen“ bis zu Grundschülern mit Inline-Grundkenntnissen – befahren. Dabei zeigte sich auch, dass Schnelligkeit nicht Alles ist. Zahlreiche übereifrige „Favoriten“ gingen zu schnell in die Elemente und mussten Strafrunden absolvieren. Am Ende setzten sich diejenigen durch, die 1 Minute lang konzentriert zu Werke gingen.

 

Geschicklichkeitswettbewerb "Skitty" ud "Fahrerlager"

Der Slalomwettbewerb war in Deutsche Meisterschaft Schüler und Aktive sowie die ArGe-Kids-Champs unterteilt. Auf der Strecke wurden von den beiden Kurssetzern 35 bzw. 39 Kippstangen platziert; beide Läufe unterschieden sich deutlich in ihrer Charakteristik. Die zahlreichen Zuschauer erlebten großartigen, hoch-dynamischen Sport mit viel Spannung. In der Herrenkonkurrenz setzte sich Favorit Jörg Bertsch vom TSV Degmarn klar durch und wurde Deutscher Meister. Er ist zudem frisch gebackener Vize-Europameister. Am vorangegangenen Wochenende hatte er bei der EM in Spanien diesen Titel errungen nebst einem Weltcup-Sieg am Vortag. Bei den Damen fuhr in Fränkisch-Crumbach seine Schwester Ulrike Bertsch auf Platz 1, auch sie ist eine international erfolgreiche Athletin.

Auch die SSGO-Athleten zeigten bei ihrem „Heimspiel“ großartige Leistungen. In der Damenkonkurrenz der Deutschen Meisterschaften fuhr Statdionsprecherin Johanna Frank aufs Podest. Sie stieg selbst auf die Rollen, ließ trotz geringer Wettkampfpraxis in dieser Saison zahlreiche Favoritinnen hinter sich und wurde Dritte bei den Damen. In der Schülerkonkurrenz „drehte“ Jonas Frank (SSGO) mächtig auf, musste sich nur Louis Güttig (SV Oberes Banfetal), dem Seriensieger  der aktuellen Saison, knapp geschlagen geben und fuhr als Zweiter einen erstaunlichen Vorsprung auf seine übrigen Konkurrenten heraus. Spannend aus hessischer Sicht wurde es in der Altersklasse U10m. Vor der Veranstaltung lagen Gregor Zörkler (SC Bad Vilbel) und Noah Erle (SSGO) in der ArGe-West-Cup-Wertung punktgleich in Führung. So musste das Rennen in Fränkisch-Crumbach auch diese Cup-Wertung entscheiden. Hier setzte sich der Bad Vilbler durch. Noah musste beim Versuch, seinen Rückstand im 2. Lauf aufzuholen einen Sturz in Kauf nehmen, der aber glimpflich verlief. Erfreulich war auch die hohe Teilnehmerzahl aus den Reihen der SSGO. Insgesamt 13 SSGOler aller Altersklassen waren an den Start gegangen, darunter auch Philipp Berg, der nach vielen Jahren wieder einen Wettkampf bestritten hat.

 

Obwohl es für die meisten Helfer die erste Veranstaltung dieser Art war, arbeiteten die Beteiligten in den Teams EDV/Zeitnahme, Torrichter, Skitty, Bewirtung , Streckensicherung, Infrastruktur und Sanitätsdienst professionell und präzise zusammen. So wurde ein komplikationsloser Ablauf innerhalb des Zeitplans erreicht. Auch setzte das Bewirtungsteam ein paar unerwartete Akzente. Seitens Teilnehmer, Zuschauern und Bürgermeister und Helfern nahmen die Veranstalter viel Lob und Anerkennung entgegen. Die SSGO dankt der Gemeinde Fränkisch-Crumbach, Edeka-Kampmann und dem Turnverein Fränkisch-Crumbach für die große Unterstützung bei Aufbau und Organisation der Infrastruktur.

Jonas Frank bei der Zieleinfahrt

Kontakt:

Schisportgemeinschaft "Odenwald" e.V.

Dreiseentalstr. 37

D-64711 Erbach

Telefon +49 (0)6062 5641

info@ssg-odenwald.de

Mitgliedschaft.pdf
PDF-Dokument [231.1 KB]

Besucher seit April 2012: