Saisonauftakt und Meisterschaften 2016

 

Kids-Cross-Cup in Braunlage

 

Am 16. Januar sind Paul Pludra und Jonas Frank zum Kids-Cross-Cup in den frisch verschneiten Harz gereist, um sich mit den besten U12ern der ARGE-Nord-Ost-West-Region zu messen. Der Kids-Cross-Cup ist die höchstrangige nationale Rennserie der U12er. In der Vorrunde treffen in der NOW-Region die Besten aller Bundesländer mit Ausnahme von Bayern und Baden-Württemberg aufeinander. Die erfolgreichsten Neun werden sich dann Ende März mit den "Kollegen" aus Bayern und Baden-Württemberg beim Saisonfinale in Balderschwang messen.

 

Die harte und bis zu 60% (!) steile Hexenritt-Piste verlangte den jungen Piloten einiges ab. Die Kurssetzer haben in Anbetracht des erst wenige Tage zuvor gefallenen Schnees auf die Typischen Cross-Elemente (Sprünge, Wellen, Steilkurven) verzichtet, aber einen anspruchsvollen Riesenslalom gesetzt, ergänzt um Slalomvertikalen und Super-G-Sequenzen. Mit einmaligem Umsetzen wurden zwei Wertungen in insgesamt vier Durchgängen gefahren.

 

Unsere beiden SSGOler etablierten sich bei den beiden Rennen im Mittelfeld mit den Plätzen 10 (Jonas) und 12 (Paul) bei insgesamt 25 Startern. Die Qualifikation für das Saisonfinale wird von der SSGO nicht weiter verfolgt, da es Terminkollisionen mit dem HSV-Kids-Cup gibt und die Anfahrtswege zu den weiteren Vorrundenrennen (Oberwiesenthal) extrem weit sind. Trotzdem war der Start in Braunlage eine wertvolle Erfahrung und ein erster Gradmesser für die Saison.

 

 

 

Marie Pludra

Bezirksmeisterschaften 2016 am Hochhäderich

 

 

Mit insgesamt 9 Startern war die SSGO bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften das zahlenmäßig zweitstärkste Team nach dem WSV Neustadt. Heuer waren neben 7 Vereinen des Bezirks Süd weitere 8 bezirksfremde Vereine aus Hessen vertreten, was den inzwischen guten Ruf unserer offenen Bezirksmeisterschaften belegt. Eine vergleichbare Veranstaltung gibt es in keinem anderen Bezirk. Mehr als 80 Teilnehmer haben sich in Hittisau eingefunden.

 

Die Dominanz des SC Viernheim verhinderte, dass die SSGO in die Vergabe der Bezirksmeistertitel eingreifen konnte, zumal Titelverteidigerin Johanna viel zu nervös agierte und nicht an ihre Leistungen der Vorjahre anknüpfen konnte. Der samstägliche Riesenslalom war geprägt von Nebel, Nieselregen und Schneefall sowie eher enttäuschenden Ergebnissen für die SSGO. Am Sonntag hat HSV-Vizepräsident Ralf Brandt einen extrem attraktiven Kurs auf den Slalomhang gezaubert, was unsere Läufer bei Sonnenschein angespornt hat. So konnten wir im Slalom immerhin drei Altersklassensiege erringen durch Marie Pludra (U10w), Johanna Frank (U16w) und Axel Becker (Ü50m).

 

 

 

Robin Ott

Hessische Meisterschaften Hinterreit

 

Die offenen Hessischen Meisterschaften wurden heuer durch die SGKR (Rotenburg) veranstaltet und an den berüchtigten Hinterreit-Liften bei Maria Alm ausgerichtet. Wie erwartet war der mit dem Eisbalken präparierte Rennhang, auf dem wochentags die Weltcup-Läufer trainieren, extrem eisig und nur mit optimalen Kanten befahrbar. Für die Kinderwertung (bis U12) hat sich Rennleiter und HSV-Sportwart Thomas Brenzel am Samstag etwas Besonderes einfallen lassen: Anstelle eines "klassischen" Riesenslaloms befuhren die Nachwuchs-Rennläufer die ebenfalls sehr eisige Crossstrecke, die mit ihren Steilkurven und "Kamelbuckeln" eher wie ein Abfahrtslauf zu befahren war und erst in den letzten 150 Metern nach einem Sprung zu einem Riesenslalom wurde. Am Sonntag befuhren die "Joungster" dann den Schülerkurs auf dem "Weltcup"-Rennhang auf einer etwas verkürzten Strecke.

 

In der Hessenwertung der offenen Hessischen Meisterschaften wurden die Titel "Hessischer Meister", "Hessischer Schülermeister" und "Hessischer Kindermeister" vergeben. Aussichtsreichster Kandidat auf einen dieser begehrten Titel war Jonas Frank. Jedoch verhinderten die Nerven oder die Taktik trotz Tagesbestzeit an beiden Tagen den Titelgewinn. Am Samstag absolvierte er im ersten Durchgang eine Art "Besichtigungslauf", mit dem er trotz überlegener Bestzeit im zweiten Lauf alle Chancen auf eine Platzierung im Vorderfeld verspielte. Genau andersherum am Sonntag: Nach einem fehlerfreien Lauf führte er zur Pause mit 31/100 Sekunden Vorsprung. Im zweiten Lauf fuhr er einen sichtbar längeren Weg um die Stangen und fiel mit 15/100 Sekunden auf den zweiten Platz zurück. Erfreulich war die Leistung von Renn-Neuling Robin Ott, der an beiden Tagen etablierte Läufer hinter sich ließ und als jüngster Teilnehmer von insgesamt 4 Jahrgängen jeweils einen dritten Platz in der Hessenwertung der Schülerkonkurrenz  für die SSGO herausfuhr. Zweite Plätze in der Altersklassenwertung der offenen Meisterschaft erzielten Marie Pludra (U10w) und Robin Höhne (U10m).

Kontakt:

Schisportgemeinschaft "Odenwald" e.V.

Dreiseentalstr. 37

D-64711 Erbach

Telefon +49 (0)6062 5641

info@ssg-odenwald.de

Mitgliedschaft.pdf
PDF-Dokument [231.1 KB]

Besucher seit April 2012: