Wichtige Meisterschaften für die SSGO - Titel für Johanna Frank

 

Nord-Ost-West-Schülermeisterschaften in Hinterreit: Paul Pludra und Jonas Frank punkten

 

Am letzten Januarwochenende waren die Skirennläufer aus dem Odenwald bei wichtigen Wettkämpfen gefordert. Paul Pludra, Jonas Frank und Robin Ott waren bereits am Donnerstag nach Österreich gereist, um auf dem Hinterreit bei Maria Alm die Nord-Ost-West-Deutschen Schülermeisterschaften zu bestreiten. Dies ist der wichtigste Wettbewerb des Jahres für Schüler der Jahrgänge 2001-2004, die nicht aus Bayern oder BW kommen. Der 50% steile und immer eisige Hang gilt als einer der herausforderndsten Wettkampfhänge der Welt. Unter der Woche dient er als Trainingshang für nahezu alle Weltcup-Athleten.

Paul Pludra und Jonas Frank kamen am Freitag im Riesenslalom in diesem Steilhang perfekt zurecht, leisteten sich aber beide im Übergang zum abschließenden Flachstück einen zeitraubenden „Patzer“. Trotzdem belegten sie als Vertreter des jüngsten Jahrgangs die Plätze 26 und 27 im 54 Läufer zählenden Buben-Feld aller vier Jahrgänge und konnte sich in der deutschen Rangliste deutlich nach vorn fahren. Im Parallelslalom- und Slalomwettbewerb der Folgetage konnten sie aufgrund von Stürzen und Erkrankung nicht mehr punkten. Robin Ott fuhr mit Platz 22 im Riesenslalomein das beste SSGO-Ergebnis ein. Es siegte Felix Wohlrab von SC Schöneck (Sachsen).

 

 

Bezirksmeisterschaften Skibezirk West

 

Am letzten Sonntag im Januar traten Johanna Frank, Noah Erle und die komplette Familie Höhne in Ewersbach (Lahn-Dill-Kreis) bei den Bezirksmeisterschaften Hessen-West an. Auf dem eher flachen und durch Tauwetter stumpfen Hang am Eichholzkopf fuhr Johanna Frank in beiden Disziplinen den Sieg in der U-16-Klasse ein und war die zweitschnellste weibliche Starterin aller Altersklassen. Noah Erle sorgte für eine besondere Überraschung aus odenwälder Sicht: Erst vor kurzem in den Rennsport eingestiegen, fuhr der Reichelsheimer mit Platz 3 im starken Feld der Klasse U10 bereits aufs Podest und ließ Wettbewerber mit mehrjähriger Rennpraxis hinter sich. Er kletterte damit in der hessischen Kinderwertung (Kids-Cup) auf Rang 4. Nachwuchshoffnung Robin Höhne war im Riesenslalom mit Platz 2 erfolgreich.

 

 

Johanna Frank Bezirksmeisterin Skicross

 

Am ersten Februar-Wochenende fand der Saisonhöhepunkt für die SSGO statt - die Bezirksmeisterschaften des Skibezirks Hessen-Süd. Hier ist die SSGO traditionell intensiv in die Organisation eingebunden und entsendet nahezu alle Rennläufer, um in der Vergabe der Bezirksmeistertitel und der Altersklassensiege ein gewichtiges Wort mitzureden.

Erstmals fand dieser Ski-Event im Skizentrum Grasgehren (Allgäu) statt, dem deutschen Zentrum für Skicross. Und erstmals stand ein im Rahmen der Bezirksmeisterschaften ein Skicross-Wettbewerb auf dem Programm. Am Samstag (4.2.) ging der „klassische“ Riesenslalom-Wettbewerb über die Bühne. Die für den Hessischen Skiverband exklusiv abgesperrte Waldabfahrt überzeugte mit stabiler Schneelage und einem interessanten Wechsel aus Steilstücken und Flachpassagen sowie einer anspruchsvollen Kurssetzung. Während die altersklassenübergreifenden Bezirksmeistertitel alle in den Kreis Bergstraße gingen, konnte Johanna Frank immerhin die Altersklasse U18/U16 für sich entscheiden. Jonas Frank erzielte die zweitbeste Herren-Laufzeit des Tages und hätte mit zwei solchen Läufen durchaus Bezirksmeister wenden können. Ein „Patzer“ im ersten Lauf, machte dies aber zunichte. Es reichte immerhin für Platz 2 in der Altersklassenwertung. Ebenfalls auf den 2. Platz kam Emmi Bickelhaupt in der U14w.

 

Am Sonntag dann der Vielseitigkeitslauf mit Cross-Elementen. Dieser Wettbewerb hatte Abschnitte in Anlehnung an die Disziplinen Abfahrt, Super-G und Riesenslalom sowie einige slalomähnliche Torkombinationen. Als Geländeelemente waren eine Steilkurve, mehrere Wellen, die im Sprung zu meistern waren, sowie eine Schanze zu passieren. Diese war vor der Einfahrt in das zweite Steilstück platziert und sorgte für besondere Nervenkitzel. Den schnellsten Läufern forderte die Schanze Sprünge von 20 Meter und mehr ab, was manchem Zuschauer bisweilen den Atem stocken ließ. Die fünfzehnjährige Johanna Frank fuhr zu einer überlegenen Bestzeit im altersklassenübergreifenden Damen-Klassement und holte damit den Bezirksmeistertitel nach Brensbach. Ihre Laufzeit hätte selbst im Herren-Gesamtklassement zu Platz 4 gereicht. Die zweitbeste Laufzeit aller Herren erzielte Paul Pludra, der damit auch die U-14-Wertung gewann. Weitere Spitzenplatzierungen fuhren Lilli Bickelhaupt (Sieg in der U10w) sowie Noah Erle (Zweite Plätze in beiden Disziplinen in der U10m) heraus. Marie Pludra fuhr im Skicross auf Platz 2 der Alterklassenwertung (U12w).

 

Neu war auch der Teamwettbewerb der auf dem identischen Vielseitigkeits-Cross-Parcours ausgetragen wurde. Am Start waren 13 Viererteams, die jeweils einen Snowboarder oder ein U8/U10-Kind in ihren Reihen hatten. Gemessen wurde dabei immer nur die Teamzeit. Sobald ein Läufer das Ziel passiert hatte, erfolgte oben der Start des Teamkollegen bei weiter laufender Zeit. Erst der Schlussläufer eines jeden Teams löste im Ziel die Zeitnahme aus, ähnlich wie bei Mannschaftswettbewerben im Rennrodeln. Auch hier war die SSGO äußerst erfolgreich: Im Siegerteam mit Anna Rein (SC Viernheim), Réné Grams (SC Überwald) sowie Johanna und Oliver Frank waren zwei SSGO-Starter vertreten. Jonas Frank erreichte mit seinem Team Rang zwei.

Kontakt:

Schisportgemeinschaft "Odenwald" e.V.

Dreiseentalstr. 37

D-64711 Erbach

Telefon +49 (0)6062 5641

info@ssg-odenwald.de

Mitgliedschaft.pdf
PDF-Dokument [231.1 KB]

Besucher seit April 2012: